· 

Fleisch Codex *****

FLEISCH CODEX CALLWEY VERLAG BUCHREZENSION KOCHBUCH REZENSION

Werbung - Kostenfreies Rezensionsexemplar

"From Nose to Tail: Das fundierte Wissen und den Respekt gegenüber dem Lebensmittel Fleisch hat Ludwig Maurer vor allem von seinem Vater Josef Maurer seit frühester Kindheit gelernt und verinnerlicht. Mit seiner Philosophie der ganzheitlichen Verwertung eines Tieres hat es Ludwig Maurer weit geschafft. In diesem Buch kommen wir ihm so nah wie nie: Mit persönlichen Familienrezepten, neuen Kreationen und neuen Alltagsrezepten stehen wir direkt neben dem erfolgreichen Koch am Herd. Zusammen mit seinen Freunden und Fleisch-Experten Dr. Benjamin Junck, Ronny Paulusch, Florian Knecht und vielen mehr teilt er mit uns sein Wissen zum Thema Fleisch, von Aufzucht bis Fütterung, von Schlachtung bis Verwertung. Ein Buch, das keine Fragen offen lässt!" 

 

"Der Autor Ludwig Maurer, jüngster Spross einer alteingesessenen Gastronomen- und Wirtsfamilie aus Bayern erlernt mit 15 Jahren den Beruf Koch. Nach einigen Stationen in Deutschland macht er auf der Hotelfachschule die Ausbildung zum Hotelfachmann und später seinen staatlich geprüften Küchenmeister. Das fundierte Wissen und den Respekt gegenüber dem Lebensmittel Fleisch hat er vor allem von seinem Vater Josef Maurer, der ebenfalls Koch und Landwirt ist, seit frühester Kindheit gelernt und verinnerlicht. Im TV ist Maurer in Formaten wie das perfekte Profi Dinner auf VOX, Galileo, der BR Landfrauenküche, Kitchen Impossible mit Tim Mälzer und seiner eigenen Show „in 80 Steaks um die Welt“ zu sehen." 

 

Sucht ihr noch ein tolles Weihnachtsgeschenk? Dieses Buch ist im wahrsten Sinne ein Meisterwerk und ein Schmuckstück zugleich. Zuerst war ich skeptisch, denn obwohl ich ihn natürlich nicht persönlich kenne, ist Ludwig Maurer ein Begriff, insbesondere auch in der Kombination mit Tim Mälzer, dessen publicityartiges Auftreten man so oder so finden kann. Und generell bin ich immer eher auf Abstand, wenn es um verstärkt nach vorne gerückte Männlichkeit eines Autors als Hauptdarsteller geht - ein querformatiges Bild über zwei Seiten, in dem Herr Maurer auf einer Harley posiert, soll mit bitte was vermitteln? Genau. Merkt ihr selbst, was dort für ein Marketing betrieben wird? 

 

Im Buch schreibt Mälzer dann das Vorwort, welches kein Vorwort sein soll sondern eine Liebeserklärung und ja, genau dies ist es und sofort sind alle vorherigen Bedenken ausgelöscht. Denn sowohl, dass Herr Mälzer so herzliche, warme Worte finden kann als der Beschriebene sie offensichtlich verdient, ist erwärmend und klingt sehr authentisch.

 

@Callwey Verlag
@Callwey Verlag

Aber kommen wir nun zum Buch und den Details. Der Callwey Verlag kann ja wirklich Bücher, egal ob im Kochbuchbereich, im Bereich Wohnen, zu Gartenthemen oder Architektur. Dort müssen Menschen arbeiten, die ein großes Gespür für den Aufbau von Buchseiten haben und diese zu gestalten wissen. Auch das Buchformat des Fleischcodex, groß, quadratisch, passt da wunderbar dazu und ebenso der wertige Druck. Das ganze Buch vermittelt Wohlgefühl, ich freue mich immer, solche Werke in den Händen zu halten. Es durchströmt mich eine Form von Glück, ich fühle mich durchaus privilegiert - lesen zu können, Bücher kaufen zu können, wertige Seiten auf schönem Papier, es ist nie selbstverständlich für mich. Dazu in diesem Fall noch die klare Schriftmarke, eher klassisch schwarz-weiß gehaltenes Design und wunderbar auf das Gericht fokussierte Fotos komplettieren den ersten Eindruck eines sehr guten Kochbuches.

 

Aber ist es wirklich nur ein Kochbuch? Weit gefehlt, denn das macht dieses Buch ebenso aus und ist im Inhaltsverzeichnis gut zu erkennen. Hier geht um "Stories", das "Beef-Getriebe", danach erst ab Seite 58 um "Rezepte", die dann doch den größten Teil des Buches bis zum Register auf Seite 280 einnehmen. Ich blättere auf die nächsten Seiten und ja, es geht auch um die Geschichten von Herrn Maurer, der aber dann doch als Person schnell und dezent in den Hintergrund gerät. Es folgt der für mich wichtigste Teil des Buches: einer Befassung mit Fleisch. Und zwar einer sehr differenzierten: "Aufzucht, Rasse, Genetik, Fütterung, Kastration, Alter, Geschlecht, Tötung, Zerlegung, Lagerung, Reifung, Zubereitung" - alles ist dabei, einiges bekannt, vieles einfach gut zusammengefasst und klar beschrieben. Hier wird nichts beschönigt oder ausgelassen, aber es ist auch kein polemischer Stil zu erkennen, eher sachliche Aufklärung, das gefällt mir sehr. Hier erzählt einer, meist sogar mehrere Gastautoren, der sein Gewerbe kennt und beherrscht. Klasse!

 

@Callwey Verlag
@Callwey Verlag

 

Dann kommt der Rezepteteil und der ist wirklich gut. Beginnend mit "Kalb" (Bries, endlich sogar zwei Rezepte dazu), "Rohes und Faschiertes", "Klassiker" (was für ein Gulaschrezept!), "Nose to Tail" (z.B. Ochsenherz),  "Beef arround the World" und einigen anderen Kapitel, die ebenso Standards wie Saucen & Fonds aber auch Ausflüge ins Japanische enthalten, würde ich sagen, ist wirklich ALLES dabei, man kann von einem Standardwerk sprechen, der Codex ist gelungen.

 

@Callwey Verlag
@Callwey Verlag

Die Rezepte dann: zuverlässig. Hier muss man sich keine Gedanken machen, alles ist wohl sortiert, gut beschrieben, ein Meister ist am Werk. Im positiven Sinn erlebt man beim Nachkochen keine Überraschungen. Meiner Meinung nach sind hier auch ungeübte Kocher gut aufgehoben, insbesondere weil im Verlauf des Buches eben so unfassbar viele Informationen, Basics und eben ganz viel Wissen enthalten ist. Hier sollte für jeden etwas dabei sein. Mir gefällt das Buch daneben auch als Nachschlagewerk. Denn tatsächlich suchte ich ein Rezept für Kalbsbries (Bries = lymphatisches Organ) und fand gleich zwei. Es gelang mühelos.

 

Zusammenfassend ist zu sagen: wer umfangreiches Fleischwissen, tolle Darstellungen, gelingsichere Rezepte mit einem Riesenspektrum sucht, ein wertiges Buch in den Händen halten will, markige Menschen und Geschichten schätzt und schlicht sich selbst oder andere mit einem tollen Geschenk zu Weihnachten beglücken will, ist hier perfekt aufgehoben. Selten gibt es Bücher in meinen Rezensionen, bei denen ich reflexartig nach "Sechs Seegräsern" oberhalb der vorhandenen 5 greifen will - hier ist eines. Großartig.

BUCHWERTUNG

Nachgekochte Rezepte

Kalbsbries gebraten

Auf Amazon KAufen

LESEPROBE

Angaben zum Buch

Fleisch Codex

Ludwig Maurer

Callwey Verlag

Erscheinungsdatum: 20.09.2021 

Ausstattung: Gebunden

Seitenanzahl: 288

ISBN: 978-3-7667-2546-2

TrANSPARENZ & QUELLEN

Das Kochbuch "Fleisch Codex" von Ludwig Maurer wurde mir für diese Rezension kostenfrei vom Callwey Verlag zur Verfügung gestellt. Es fand keine Vergütung dieses Artikels statt. Der Text zur Rezension basiert auf meiner eigenen Bewertung und wurde nicht mit dem Verlag abgestimmt. Quellen Bilder & Zitate: Verlag.

 

Die mit einem Sternchen* gekennzeichneten Produkte und das Buchcover führen per Link zu Amazon (siehe auch im IMPRESSUM unter "Affiliatelink"). Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0