· 

Brot & Honig ****

BROT & HONIG KOCHBUCHREZENSION THORBECKE VERLAG

Werbung - Kostenfreies Rezensionsexemplar

"In einer hektischen Welt, in der wir uns nach mehr Langsamkeit sehnen, ist »Brot und Honig« eine Einladung, die Vielfalt an regionalen und saisonalen Lebensmitteln hochleben zu lassen. Dieses Buch ist eine Liebeserklärung an das echte, gute Leben und gleichzeitig ein Plädoyer für mehr Gelassenheit in der Küche.

 

Egal ob selbstgebackenes Sauerteigbrot, aromatischer Thymian-Honig, warmer Kürbis-Salat oder Aprikosentarte mit Lavendelblüten: Einfache Rezepte, die Kindheitserinnerungen wecken, laden uns ein, das große Glück der ursprünglichen Küche mit Leib und Seele zu genießen."

 

Der Titel macht schon mal Lust auf mehr, denn die Kombination Honig beim Corona-bedingten Dauerthema Brot liest man nicht so häufig. Zwar habe ich selbst schon Brote mit Honig gebacken anstelle anderer Zucker, aber geht es in diesem Buch nur darum? 

 

Weit gefehlt. In den Händen hält man ein Buch, etwas quadratischer als die großen, dicken Kochbuchschwestern die sonst so im Regal stehen, ca. 2 cm dick (eher dünner), im Hardcover gebunden, ohne Lesebändchen und klimaneutral. Beim ersten Durchblättern fällt auf, was bei Thorbecke Standard zu sein scheint: liebevolle Gestaltung, schönes, mattes Papier, wunderbare Fotos, das Buch steht irgendwie mit beiden Beinen ganz relaxed im Leben.

 

Aber worum geht es nun genau? Nur um Brot? In einer kurzen Einleitung der Autorin, die sympatisch mit Birgit unterzeichnet ist, lese ich von Entschleunigung, Langsamkeit, nachhaltiger und moderner Küche sowie Gelassenheit. Warum dies so großer Bestandteil des Buches ist, lerne ich ein paar Seiten später. Birgit erzählt, warum vor ca. 5 Jahren ein Leben voller Langsamkeit bei ihr einzog - sie bekam ihren ersten Bienenstock. Mit der Beschäftigung mit diesen wunderbaren Tieren fing sie an, Stück für Stück einen erweiterten Blickwinkel auf die Natur zu erlangen. Sie berichtet, dass das Brotbacken mit der ersten Honigernte fast ein Muss war und stellt kurz ein paar Tipps zur Nachhaltigkeit in der Küche dar. Es folgt ein schnelles Kapitel "Gutes auf Vorrat" zum Thema Sauerteigstarter, ein paar Brotaufstrichen (Butterkreationen, aromatisiertem Honig - mit Holunder, der gerade blüht und Marmeladen) sowie selbstgemachtem Joghurt, Müsli und allerlei anderem.

 

Dann geht es in die nächsten Kapitel "Frühling auf dem Land", "Rezepte aus der Sommerküche", einem Herbst- und Winterkapitel und "Ideen zum Selbermachen" als Abschluss. Es folgt ein klares Register.

 

Im aktuellen Frühlingskapitel entdecke ich ein Basisrezept für ein Sauerteigbrot, an welchem sehr eindrücklich die Brotverzierungstechnik in Einzelbildern dargestellt ist. Es folgt ein Dinkebaguette und ein weiteres Brotrezept, danach dann aber schon andere Backwaren als da wären Tarte, Pizza und Gerichte ganz ohne Brot und Honig wie Kartoffelpuffer und Nudeln. An dieser Stelle gebe ich nun den ersten und auch einzigen Abzug in der Wertung, ich hatte hier tatsächlich einen anderen Fokus im Buch - auf Brot und Honig - erwartet. Hier erklärt die Autorin zwar, was für sie das gesamte Potpourri ist, welches sie mit dem Titel verbindet, dies trifft aber eben nicht meine Vorstellung von diesem Werk.

 

Nachgebacken habe ich dann eine würzige Focaccia, weil mich hier zu einem klassischen Focaccia Rezept der Unterschied in der Zubereitung besonders interessiert hat - es kam ein Sauerteig zum Einsatz. Zutaten und Herstellung sind gut beschrieben, das Ergebnis ist aber aus meiner Sicht nicht mit der standard Hefe-Focaccia zu vergleichen, in die man mit den Händen wunderbar tiefe Mulden für das Olivenöl setzt. Hier bleibt alles etwas flach, obwohl es dem Starter gut ging.

 

Löst man sich von dem Gedanken, ein reines Brotbackbuch in den Händen zu halten, wird man hier sehr belohnt. Das Werk ist sehr sehr sorgfältig gestaltet, die Rezepte ausgewogen zwischen neuem und bekannten ausgewählt, scheinen allesamt einfach und gelingsicher und der Wunsch der Autorin, es möge in der Küche kein Stress entstehen, ist voll erfüllt. Ein schönes achtsames Buch.

BUCHWERTUNG

Nachgekochte Rezepte

Würzige Foccacia mit Gartenkräutern

 

Auf Amazon KAufen

LESEPROBE

Angaben zum Buch

Brot & Honig

Birgit Fazis

Thorbecke Verlag

1. Auflage 2021

Einband Hardcover mit Prägung

Ausstattung mit zahlreichen Fotos

Seitenzahl 184

Format 19 × 24 cm

ISBN/EAN 978-3-7995-1475-0

 

TrANSPARENZ & QUELLEN

Das Kochbuch "Brot & Honig" von Birgit Fazis wurde mir für diese Rezension kostenfrei vom Thorbecke Verlag zur Verfügung gestellt. Es fand keine Vergütung dieses Artikels statt. Der Text zur Rezension basiert auf meiner eigenen Bewertung und wurde nicht mit dem Verlag abgestimmt. Quellen Bilder & Zitate: Verlag.

 

Die mit einem Sternchen* gekennzeichneten Produkte und das Buchcover führen per Link zu Amazon (siehe auch im IMPRESSUM unter "Affiliatelink"). Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.


Kommentare: 0