Cheesecake mit Kranichbeeren

CHEESECAKE MIT CRANBERRIES

 

Kennst Du die großfrüchtige Moosbeere? Bestimmt, denn hierzulande ist sie unter dem Namen Kraanbeere zur englischen Cranberry geworden und somit fast jedem in Erinnerung. Dies kommt daher, dass sie auch Kranichbeere heisst, welches im Englischen wiederum crane berry und dann cranberry ist. Alles klar soweit? Bleibt nur noch die Frage zum Kranichbezug. Dieser ist aber ganz leicht zu lösen, wenn man die Blüte der Pflanze, die übrigens zur Gattung der Heidelbeeren gehört, genauer unter die Lupe nimmt. Dann erkennt man in den Staubfäden eine Art Kranichschnabel. Und zur Jahreszeit der Krahnichflüge passt dieser Kuchen also auch. Die Krannbeere passt auch zur Jahreszeit der Erkältungen, liefert sie doch mit ihrem herb-säuerlichen Geschmack die Extraportion Vitamin C. Damit ist sie als Backzutat auch nicht so süß wie die gemeinhin beliebte Rosine und passt ganz wunderbar zu diesem Käsekuchen.

 

Der Kuchen, den ich damit gebacken habe, ist wunderbar geworden, sieht auf den Bilder aber leider etwas ramponiert aus. Aber egal. Wer noch eine Buchempfehlung benötigt, er ist aus dem sensationellen Buch Cheesecakes, Pies & Tartes* von Cynthia Barcomi, aus dem ich auch schon ihren klassischen, universellen, gelingsicheren, gibtesnocheinadjektivwasmirdazueinfällt New York Cheesecake gebacken habe.

 

 

Wie immer ist das besten an den Rezepten in den Büchern von Barcomi, dass sie bodenständig und einfach nachzubacken daherkommen. Auch, wenn die Cover manchmal echt amerikanisch schräg sind, die Rezepte sprechen gelingsicher für sich, zudem gut für Backanfänger. Einzig sollte man sich auf die Vielzahl verschiedenster vorzuhaltender Backformen vorbereiten, die NATÜRLICH alle im eigenen Shop der Dame zu erwerben sind. Aber nun gut, Geld muss verdient werden und fällt in den meisten Fällen nicht vom Himmel.

 

CHEESECAKE MIT CRANBERRIES

 

Rezept für eine Master Class* Backform a 15 cm

 

für den Boden:

50 g Mehl

85 g grobe Haferflocken

1/4 TL Natron

90 g weiche Butter

20 g Zucker

30 g Muscovado-Zucker

1 Prise Salz

1/2 TL Vanillepulver*

 

für die Füllung:

250g Frischkäse Doppelrahmstufe

350 g griechischer Joghurt

80 g Zucker

2 Eier

1 TL Vanillepulver*

1 Prise Salz

40 g Kranichbeeren (getrocknete Cranberries)

 

Ofen auf 175°C Umluft, Backzeit Boden 15 Minuten

danach 160°C für die Füllung, Backzeit 45 Minuten

 

CHEESECAKE MIT CRANBERRIES

 

1. Heize den Backofen auf 170°C Umluft vor. Schlage den Zucker mit Salz und Vanillepulver fluffig mit der Butter cremig. Mische Mehl und Haferflocken zusammen mit dem Natron und gebe die Mischung leicht unter die Buttermasse. Buttere die Backform und gebe den Boden in die Form und drücke ihn gleichmäßig ohne Rand leicht fest. Backe ihn auf der 2. Stufe von unten 15 Minuten vor und lasse ihn auskühlen, bis es weiter geht.

 

2. Reduziere die Ofentemperatur auf 160°C Umluft. Vermenge Frischkäse vorsichtig mit dem Joghurt und gebe den Zucker hinzu. Danach ein Ei nach dem anderen und das Vanillepulver und Salz. Rühre die Cranberries unter.

 

3. Gebe die Füllung auf den abgekühlten Boden.

 

4. Backe den Kuchen für 45 Minuten fertig, kontrolliere dabei die Farbe: wenn er zu dunkel wird, mit Küchenpapier abdecken.

 

5. Setze die Form auf ein Gitter und löse den Rand mit einem langen Messer ab, damit der Kuchen (wie auf den Bildern) keine Risse beim Abkühlen bekommt. Lasse den Kuchen dann in der Form abkühlen und danach im Kühlschrank, vor dem Servieren kannst Du ihn dann aus der Form nehmen. 

 

Lass es Dir schmecken. Sei glücklich!

 

Cheesecake mit Cranbeery

Alle Empfehlungen mit * sind Affiliate-Links - kaufst Du irgendetwas über den Link, bekomme ich einen kleinen Werbeobolus für die nächste Küchenanschaffung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0