· 

Apfelmuskuchen mit selbstgemachtem Apfelmus

APFELMUSKUCHEN MIT SELBSTGEMACHTEM APFELMUS

 

Moin ebenfalls! Wenn Volker von volkermampft mit Zorra auf ihrem Blog kochtopf.me zum nordischen Blogevent Äpfel Herzhaft und Süß aufrufen, dann darf ein Rezept von mir natürlich nicht fehlen! Außerdem hat das Teilnehmen an den Blogevents von Zorra ja schon fast Tradition, wobei ich in den Anfangszeiten dieses Blogs zugegebener Maßen öfter teilgenommen habe. Nun also Äpfel. So klassisch, dass man fast schon in einen kreativen Wahn verfällt, um etwas besonders neues, ausgefallenes für den Blogevent beizusteuern. Aber warum eigentlich? Gerade der Apfel, bei uns übrigens direkt vom Apfelbauern Hahne um die Ecke, ist doch der altbewährte Klassiker unter den Herbstfrüchten. Bei Bauer Hahne beginnt die Apfelsaison mit den ersten Augustäpfeln. Das sind keine Lageräpfel und sie haben tatsächlich nur ein paar Wochen Saison.

 

Blog-Event CLVII - Äpfel (Einsendeschluss 15. Oktober 2019)

 

Dann kommen die "richtigen" Äpfel, also all jene, die auch eingelagert werden können und so zumindest uns über den gesamten Winter als dann einziges Obst begleiten. Und damit auch oft in vielfältigen bewährten Apfelkuchen im Ofen landen. Und natürlich im Glas. Denn so ein selbst gemachtes Apfelmus schmeckt einfach doppelt so gut. Und aus diesem dann einen gedeckten Apfelmuskuchen zu zaubern gelingt für dieses Blogevent daher nicht nur sehr lecker sondern auch sehr gerne. Vielen Dank für den Event!

 

APFELMUSKUCHEN MIT SELBSTGEMACHTEM APFELMUS

 

Rezept für ein eckiges Backblech 42 x 29 cm*

 

für den Teig:

250 g Zucker

1/2 TL Vanillepulver

250 g weiche Butter

2 zimmerwarme Eier

500 g Mehl

1 Päckchen Backpulver

1 Prise Salz

 

für die Füllung:

ca. 1 kg selbst gemachtes Apfelmus

 

für den Guss:

300 g Puderzucker

1-2 EL Zitronensaft

 

Ober- und Unterhitze, 175°C

Backzeit ca. 30 Minuten

 

APFELMUSKUCHEN MIT SELBSTGEMACHTEM APFELMUS

 

1. Heize den Backofen vor. Vermenge in einer separaten Schüssel das Mehl mit dem Backpulver. Gebe dann die restlichen Zutaten bis auf die Eier in eine weitere Schüssel und vermenge sie dort mit dem Rührhaken, bevor Du mit dem Knethaken weitermachst und die Mehlmischung und die Eier hinzugibst und zu einem relativ festen Teig knetest. Gib diesen danach kurz in den Kühlschrank.

 

2. Halbiere den Teig und rolle beide Hälften auf Backblechgröße aus. Wenn Du dies auf einem Stück Backpapier machst, kannst Du dieses dann für den Transport verwenden: einfach mit Schwung auf das Backblech umstülpen. Danach dann das Apfelmus verstreichen und nun etwas vorsichtiger den Deckel vom Teig aufbringen.

 

3. Backe das Ganze im Ofen, bis der Teig goldgelb ist. Er darf nicht braun werden, das scheint dann unter dem Guss unschön durch. Stelle ihn zum Abkühlen in der Form auf ein Gitter. Wenn er kalt ist, bestreiche ihn mit dem Zuckerguss, den Du kurz vorher hergestellt hast.

 

Lass es Dir schmecken. Sei glücklich!

 

APFELMUSKUCHEN MIT SELBSTGEMACHTEM APFELMUS

 

Die mit einem Sternchen* gekennzeichneten Produkte auf den Blogseiten und in den Artikeln führen per Link zu Amazon (siehe auch unten und im IMPRESSUM unter "Affiliatelink"). Wenn Ihr den Link verwendet und dann bei Amazon den Artikel oder etwas anderes bestellt, bekomme ich dafür einen kleinen Obolus zur Unterstützung meiner Blogarbeit. Für Euch kostet es keinen Cent mehr. Vielen Dank dafür!

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Volker (Samstag, 05 Oktober 2019 20:24)

    Hallo Kathrin,

    der Kuchen sieht super aus und hört sich toll an.

    Danke für das schöne Rezept.

    LG Volker

  • #2

    SANDDORN & SEEGRAS (Samstag, 05 Oktober 2019 20:40)

    Lieber Volker, danke! Ein schönes Thema für den Blogevent, ich bin auf alle Rezepte schon gespannt! Liebe Grüße Kathrin

  • #3

    Britta Koch (Samstag, 12 Oktober 2019 19:01)

    Liebe Kathrin,

    Dieser Kuchen sieht sehr fein aus. Ich glaube, ich werde in den kommenden Wochen ein paar Apfelkuchen backen.

    Liebe Grüße
    Britta

  • #4

    SANDDORN & SEEGRAS (Samstag, 12 Oktober 2019 19:23)

    Liebe Britta, das freut mich und viel Spaß dabei und lass es Dir schmecken. Deine Kathrin

  • #5

    zorra kochtopf (Samstag, 02 November 2019 11:24)

    Wie schön wenn man einen solchen Bauer ums Eck hat. Und deine Schnitten sehen fantastisch aus!

  • #6

    SANDDORN & SEEGRAS (Samstag, 02 November 2019 13:07)

    Vielen Dank! Und auch nochmal für das Event von Euch, bei dem wieder tolle Rezepte zusammen gekommen sind!