Salat von Zedratzitronen mit Ruccola & Parmesan

SALAT VON ZEDRATZITRONEN MIT RUCCOLA

 

Es wird immer kälter und eine zusätzliche Portion Zitrone mit viel Vitamin C ist nicht zu verachten. Bei uns gibt es mal wieder Salat aus Zedratzitronen. In ähnlicher Carpaccioform gab es das schonmal. Nur nun haben wir begriffen, wie es noch leckerer ist. Gleichzeitig wurden die Zitronen zu Salzzitronen verarbeitet und gestern köchelte 5h auch noch ein Zitronat vor sich hin. Die Zitronen habe ich im Internet bestellt, bei unseren Gemüsehändlern gibt es so etwas nicht. Jetzt ist Saison, man muss aber schnell sein, zum Beispiel hier bei ESSENSFREUDEN. Wer sich nun schüttelt, Zitronen zu essen, soll sich nicht wundern. Bei der Zedratzitrone ist das äußere Weiße nur ganz wenig bitter und eignet sich hervorragend für einen Salat. Gehört zum Beispiel in Sizilien zur Standardküche und schmeckt super zu Fisch oder Surf & Turf, wie es bei uns serviert wurde. Wichtig ist, vorher das innere Fruchtfleisch, also was man sonst eigentlich als Zitrone verwendet, zu entfernen. Nur die weiße Schicht samt Schale gehört in den Salat.

 

SALAT VON ZEDRATZITRONEN MIT RUCCOLA

 

Ansonsten sind wir gerade in Urlaub und haben das schrägste Dänemark-Wetter Ever. Sonnig ist schon mal klasse, gestern Abend hat es nun geschneit und jetzt pfeift hier ein Wind um das Haus, Wahnsinn. Gefühlte -15°C sind es bestimmt schon und wenn man raus sieht, sieht es so attraktiv aus, man stellt sich vor so relaxed in der Sonne zu liegen wie in Österreich vor der Alm-Hütte beim Apres-Ski. Wenn man dann vor die Tür tritt, schwenkt man direkt wieder um und geht zurück aufs Sofa. Saukalt. Das Einmummeln zum Spazierengehen dauert mindestens eine Stunde und man muss vorher wirklich alles erledigt habe, so schnell kommt man aus den Lagen nicht wieder hinaus. Es ist ein Wunder, dass der Fotoapparat nicht eingefroren ist.

 

 

Rezept für einen Salat

 

2 Zedratzitronen

1 Portion Ruccola

bestes Olivenöl

Pfeffer & Salz aus der Mühle

gehobelter Parmesan

 

SALAT VON ZEDRATZITRONEN MIT RUCCOLA

 

1. Wasche die Zitronen von außen mit einer kräftigen Bürste gut unter heißem Wasser ab. Halbiere sie dann längs und entferne das Fruchtfleich. Drücke den Saft vom Fruchtfleisch in eine Schüssel.

 

2. Schneide die Zitronenhälften nun in sehr sehr feine Streifen. Gebe die Streifen mit in den Zitronensaft in die Schüssel und gebe darüber einen 1/4 TL Salz. Knete die Zitronenscheiben in der Flüssigkeit ein paar Mal gut durch und lasse sie einige Minuten so marinieren.

 

3. Wasche den Ruccola und trockne ihn. Gebe ein Beet Ruccola auf einen Teller. Darüber hobelst Du nun einige Male vom Parmesan. Danach folgt ein guter Schuss Olivenöl darüber und aus der Pfeffermühle direkt gemahlener schwarzer Pfeffer. Wer mag, röstet Pininekerne in der Pfanne und gibt diese auch noch auf den Salat. 

 

Lass es Dir schmecken. Sei glücklich!

 

SALAT VON ZEDRATZITRONEN MIT RUCCOLA

Kommentar schreiben

Kommentare: 0