· 

Einfach gutes Brot Backen - Rezepte für Backofen, Dutch Oven & Grill

EINFACH GUTES BROT BACKEN REZENSION KOCHBUCH

Werbung - Kostenfreies Rezensionsexemplar

"Die besten Rezepte für perfektes Brot und mehr - Eine resche Kruste, ein toller Duft beim ersten Anschneiden, innen luftiger Teig. Genau so sehen Brote aus, wenn Jenny Gruber backt. Ob Sauerteig, Kartoffelbrot oder Ciabatta, ob aus dem Backofen, Dutch Oven oder vom Grill: Jenny beherrscht ihr Handwerk, das sie schon seit mehreren Jahren in Backkursen in ganz Österreich weitergibt. Die Brote und Backwaren der österreichischen Brotbotschafterin wurden schon mehrfach prämiert. Besonders wichtig ist Jenny Gruber die Verwendung von regionalen, saisonalen und biologischen Zutaten. Neben den unterschiedlichsten Broten gibt es Rezepte für süßes Gebäck und für selbstgemachte Butter und Aufstriche, die perfekt zu ihren Broten passen. Auch ihre prämierten Hauptgänge wie „Rindsrouladen mit Brotkrusterl“ und „Hendl Cordon Blue Natur mit Tunkbrot“ stellt sie vor."

 

Ein wirklich schönes Brotbackbuch! Denn gerade dort kommt man, wenn man nicht wirklich regelmäßig Brot backt wie ich finde schnell ins schleudern. Zu viele Arbeitsschritte, zu viele fremde Wörter, die noch nicht wirklich im Gehirn angedockt haben, Kruste und Krume, was war jetzt was, da helfen auch 2 Jahre Corona-Brotbacken nicht wirklich. Und dann die Bücher, die wirklich wissenschaftlich bis auf das letzte 1/2 g Hefe an ein Rezept ran robben, ach ne.

 

Bei Jenny kommt das nun alles viel leichter herüber. In ihrem Vorwort schreibt sie, wir sollen mit zu ihr nach Hause kommen, sie möchte uns die Rezepte ihrer Oma nahebringen und gleich im Vorwort bekommt man mit einem Käsechips Rezept auf 10 Zeile den Eindruck, dass es auch einfach gehen kann. Aber natürlich geht es hier auch sorgfältig zu, das muss bei Brot einfach sein: Im Kapitel von A-Z ist alles wissenswerte zu Getreiden & Co nachzulesen. Dort lerne ich auch schon neues, nämlich dass Ura die Vorstufe von Sauerteig (in Österreich) ist und was es damit auf sich hat. Dort finde ich dann auch kompakt "die Fachbegriffe" und finde mich insgesamt schnell im Buch zurecht. Auch die zwischendrin eingestreuten Bilder sind sehr schön und in Bezug auf einigen Konsistenzen, z.B. von Sauerteig, hilfreich anzusehen. Hier ist insgesamt aber doch, wie auch bei andern Brotbackbüchern die enorme dichte und Textlastigkeit des theoretischen Teils nicht zu vermeiden.

 

Ab Seite 49 geht es dann ab in die Rezepte. Es beginnt mit dem Kapitel "Die Klassiker", welche danach direkt "Mit Zugaben" aufgepeppt werden. Danach folge ein Kapitel für Outdoorfans, offensichtlich dem Outdoor-Vibe der letzten Corona-Jahre geschuldet, ein Kapitel auf das ich auch hätte verzichten können. Pizza, Deftiges uns Gebäck ergänzen dann aber die Rezepte vortrefflich und es gibt auch ein Kapitel "Feines für Süßschnäbel". Was ich gut finde: "Was dazu & obendrauf passte" folgt abschließend und so bin ich für den Abendbrottisch gleich mit allen Ideen aus einem Buch versorgt.

 

Zu den Rezepten selbst: hier geht es für mich etwas auf und ab, daher auch ein Seegras Abzug. Die Klassiker sind wohlgeraten, klar beschrieben und das erste Rezept, dass Sauerteig-Roggenbrot ist wohl ein Klassiker. Auch, wenn zum Beispiel noch Honig mit im Rezept ist, eine Umdrehung, die für mich z.B. gar nicht nötig gewesen wäre. Auch das Brotgewürz finde ich too much. Ansonsten: klare Rezeptanweisung auf zwei Seiten, das passt. Später dann gibt es eben das "Outdoor-Kapitel" und nein, ich muss kein Brot direkt über der Flamme auf einer dieser Klemmbretter für Lachs zubereiten. Aber da mag es ja durchaus andere Leser geben. Wieder gut: das Rezept der Oma für die Brotsuppe, ich finde es klasse, wenn ein Brotbuch eben nicht nur Brotrezepte enthält. Auch ein Brötchen mit Steinpilzfüllung spricht mich hier an.

 

Alles in allem ist dieses Buch für viele Leser gut geeignet. Es bietet Grundlagen, die gebündelt in Kapitel 1 aber auch übersprungen werden können und Klassiker, insbesondere auch aus der Österreichischen Brotbackstube. Und dann eben auch Ausflüge in Brot-Nahe Rezepte, eine Mischung für Broterfahrene aber auch Anfänger. 

BUCHWERTUNG

Auf Amazon KAufen

LESEPROBE

Angaben zum Buch

Jennifer Gruber

Einfach gutes Brot backen

Rezepte für Backofen, Dutch Oven und Grill

Hardcover, Pappband, ca. 208 Seiten, 19,5 x 24,0 cm

ca. 80 farbige Fotos

ISBN: 978-3-517-10090-6

Erschienen am  22. November 2021

TrANSPARENZ & QUELLEN

Das Kochbuch "Einfach gutes Brot Backen" von Jenny Gruber wurde mir für diese Rezension kostenfrei vom Südwest Verlag zur Verfügung gestellt. Es fand keine Vergütung dieses Artikels statt. Der Text zur Rezension basiert auf meiner eigenen Bewertung und wurde nicht mit dem Verlag abgestimmt. Quellen Bilder & Zitate: Verlag.

 

Die mit einem Sternchen* gekennzeichneten Produkte und das Buchcover führen per Link zu Amazon (siehe auch im IMPRESSUM unter "Affiliatelink"). Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.


Kommentare: 0