· 

Fair Living von Jade Miles von der Black Barn Farm - nicht nur ein Kochbuch sondern "Für ein besseres Morgen" ***

KOCHBUCH FAIR LIVING REZENSION 4VON5

Werbung - Kostenfreies Rezensionsexemplar

"Klimawandel, Pandemie und Ausbeutung der Landwirtschaft – die Entwicklungen zeigen deutlich: Wir müssen andere Wege finden, mit der Erde und ihren Ressourcen verantwortungsvoll umzugehen. Die Australierin Jade Miles lädt uns ein, positive Veränderungen herbeizuführen und den eigenen Lebenskosmos nachhaltiger und gesünder zu gestalten. Welche kleinen oder großen Schritte können wir jetzt tun? Mit vielen inspirierenden und praktischen Tipps, konkreten Anleitungen, Rezepten und Geschichten zeigt die Autorin uns Wege in eine lebenswerte Zukunft. Das Buch ist Inspiration und konkretes Handbuch zugleich – für Städter, Vorstadtmenschen oder ein neues Leben auf dem Land. Aufgeteilt in sechs Jahreszeiten, zeigt Miles, wie der eigene Anbau, Hegen und Pflegen, das Ernten und Konservieren selbst im kleinsten Topf zu Lebenssinn und großer Freude werden. Denn: Jeder Wandel beginnt im Kleinen!"

 

Jade Miles kennen viele vielleicht von der "Black Barn Farm" in Autralien (in der Nähe von Melbourne), ein schöner Artikel in der Mumlyfe ist auch hier erschienen. Wenn ich diesen so lese -  eine Farm, 3 Kinder, ein aktuell gepflegter Instagram-Account, Workshops die die Welt besser machen sollen - denke ich als erstes so "Wow" wie macht sie das? Und dann noch ein Buch? Und dann so eines, welches wirklich nicht mal eben so nebenbei zu konsumieren ist?

 

Fair Living spiegelt als das wieder, was wohl auch die einfache Antwort auf diese Frage ist: mit Leidenschaft und Ausdauer. Denn das Buch ist eigentlich eine Anweisung "zum besser werden", weniger des Lesers selbst als des Lebens an sich, des Miteinanders, des Umgangs mit Lebensmitteln u.a.. Was es dabei nicht ist und das muss ganz klar sein, ist ein Kochbuch. Es kommen zwar Rezepte vor, immer gute, aber das Buch selbst ist zum Lesen da. Nicht zum Nachmachen, nicht zum Nachkochen. All das kann man mit diesem Buch tun. Aber es ist vor allen zum Nachdenken da und das ganz vorzüglich gestaltet.

 

Jade Miles widmet ihre einleitenden Worte dem Stück Land, welches sie als Heimat bezeichnet und dem indigenen Volk Australien. Das Buch selbst hat dann einen für meinen Geschmackt etwas "großen" Über- und Untertitel: "Wissenswertes, Rezepte und Rituale für ein einfacheres Leben" und "Für ein besseres Morgen". Ich denke schon wieder "Wow" ...

 

Dann fange ich an zu blättern und versinke im Buch. Nach einer Einleitung geht es in "Sieben Säulen für ein faires Leben" um Grundlagen, es folgen die Kapitel "Alles Familiensache", "Im Einklang mit den Jahreszeiten" (die dann aufsortiert werden, aber anders, als man denk) und einem Abschluss mit Register, Lesetips und einem Danke.  Das Buch ist im innern sehr schön durchzublättern, das Papier matt, die Fotos einfach und natürlich gehalten und die grafischen Arbeiten auf dem Einband werden im innern gekonnt fortgesetzt. Ein optisch sehr schönes Buch. Und irgendwie alleine dadurch achtsam und beruhigend, interessanter Effekt. 

 

Insbesondere der erste Teil des Buches gibt Einblick in die Motivation der Autorin (... es brennt... tatsächlich eine der Naturkatastrophen in Australien, die zum Nachdenken anregen) und es wird erläutert, was Jade unter "Fair Living" versteht. Ich verstehe, das ich Teil des Ganzen bin und nun auch mit dem Buch aufgefordert werde, meinen Teil "Zum besseren Leben" beizutragen und sei er auch noch so klein. Alles richtig und gut, vielleicht liegt es auch an der Übersetzung, aber das kommt mir in Abschnitten doch etwas zu pathetisch daher. Dafür gibt es ein Seegras Abzug. An manchen Stellen ist mir alles etwas "zu viel, zu gut" formuliert. 

 

Die sieben Säulen des Fair Living sind dann "Lass dich auf die Natur ein", "Leben einfach", "Schaffe dir deinen Platz", "Gestalte eigene Rituale", "Gründe Gemeinschaften", "Achte die Jahreszeiten", "Liebe, was dich umgibt". Hier bekomme ich dann Erläuterungen zu den einzelnen Themen und auch ganz praktische Tips, z.B. zum Kontakt mit der Natur Blätter für eine Schale sammeln. Ok, denke ich, das ist nun wieder "zu einfach", für Menschen die aber zu schnell durch die Natur hindurch leben vielleicht eine relevante Eingangsbotschaft. Ich habe tatsächlich schon Blätter in einer Schale.

 

Die Überleitung zum Praktischen erfolgt dann ab Seite 75. Hier wird der Kontakt zu den Jahreszeiten in den Abschnitten Erwachen, Sprießen, Wachsen, Ernten, Umschwingen, Ruhen hergestellt. Es geht dann um Kleidertauschpartys, Gänsezucht, Gestaltungsarbeit mit Flechten aber auch Gartenplanung. Was eben so auf einer Farm und im Fair Living alles anfällt. Ich erfahre etwas über Veredelungstechniken, einen 5-Jahresplan zum Säen und Ernten, finde eine wirklich gute Tabelle über Fruchtfolgen und vieles mehr. So gelange ich von Kapitel zu Kapitel und lerne einiges Neues, gute Zusammenfassungen, sehe auch viel bekanntes. Mit ein paar Rezepten wird das Ganze hier und da aufgelockert, z.B. ist der Salat aus gebratenem Gemüse und schwarzen Linsen mit frischen Kräutern und Ziegenkäse köstlich.

 

Alles in allem halte ich ein wirklich gutes Buch für ein achtsames Leben in und mit der Natur, Lebensmitteln und Ressourcen in den Händen. Was mich stört ist, dass es fast schon zu viele Elemente vereint und so ziemlich alles zu diesem Thema unter einem Dach vereinen möchte. Das geht bestimmt im Leben von Jade Miles und auf ihrer Farm, überfrachtet aber ein einziges Buch etwas und zersplittert dabei fast das ganze, gute Thema. Für Einsteiger, die sich insgesamt und einführend mit den Gedanken eines "Fairen Lebens" auseinander setzen wollen, bestimmt super. Für Menschen, die bereits begriffen haben, dass sie hier nicht alleine auf der Welt sind, eher in Teilen anregend und weiterbringend.

 

BUCHWERTUNG

Auf Amazon KAufen

LESEPROBE

Angaben zum Buch

FAIR LIVING

Lebensqualität im Rhythmus der sechs Jahreszeiten

Jade Miles

Sieveking Verlag

Fotografie Karen Webb, Minnie Showers, u.a.

Illustration Megan Grant

19 × 25 cm / 320 S. / 183 Abb.

Hardcover

ISBN 978-3-947641-19-2

 

Jade Miles auf Social Media:

Podcast »Futuresteading«

Instagram: @futuresteading | ©black_barn_farm

Facebook: @futuresteading

TrANSPARENZ & QUELLEN

Das Kochbuch "Fair Living" von Jade Miles wurde mir für diese Rezension kostenfrei vom Sieveking Verlag zur Verfügung gestellt. Es fand keine Vergütung dieses Artikels statt. Der Text zur Rezension basiert auf meiner eigenen Bewertung und wurde nicht mit dem Verlag abgestimmt. Quellen Bilder & Zitate: Verlag.

 

Die mit einem Sternchen* gekennzeichneten Produkte und das Buchcover führen per Link zu Amazon (siehe auch im IMPRESSUM unter "Affiliatelink"). Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0