· 

Eat Yourself Healthy ****

Eat Yourself Healthy Südwest Verlag Kochbuch Rezension

Werbung - Kostenfreies Rezensionsexemplar

"Mit diesem Buch werden Sie Ihren Darm nicht nur richtig gut kennen, sondern auch lieben lernen. Und wenn man etwas liebt, dann sorgt man auch gut dafür. Das ist Megan Rossis Weg zu einem gesünderen und glücklicheren Leben. In "Eat Yourself Healthy" finden Sie über 50 leckere und unkomplizierte Gerichte zum Nachkochen. Von Bananenbrot mit Feigen und Zucchini oder Kichererbsen-Crêpes zum Frühstück bis zu Pasta mit cremigem Pistazien-Spinat-Pesto und Auberginen-Cannelloni zum Abendessen – bei diesen Gerichten müssen Sie auf nichts verzichten. Neben den Rezepten führt die Darmexpertin Schritt für Schritt durch die wichtigsten Themen wie Reizdarm, Blähungen und Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Sie zeigt, wie man Funktionsstörungen wieder beheben kann und stellt Entspannungsübungen für einen darmfreundlichen Lebensstil vor. So stärken Sie Ihren Darm und damit Ihre ganze Gesundheit!"

 

Reden wir über unseren Darm, es ist an der Zeit. Der Gatte und ich werden auch nicht jünger - wer schon - und ebenso verhält es sich mit unserem Darm, dem dünnen und dicken und dem Stück am Ende. Vieles Sitzen oder zuviel Wohlfühlessen macht es beizeiten nicht besser, man plagt sich mit ein paar Zipperlein und je mehr man darüber redet, desto abenteuerlicher werden die Geschichten der Gesprächspartner. Will ich hier also noch mehr wissen über meine verschlungenen Meter im unteren Körperbereich und was kommt dabei zutage? Und vor allem - kann ich danach noch unbeschadet eine Runde bei Mc Donald drehen, wenn es mal nach einem Auswärtstermin so gut schmeckt und dann auch noch unbewegt via Mc Drive, im sitzen essend und danach weiterfahrend? Ich ahne böses, aber Rezension ist Rezension und das Thema interessiert.

 

Von außen nach innen betrachtet halte ich ein Buch in den Händen, welches eher quadratisch ist, ca. 2 cm dick, ein sogenanntes "Paperback", also ohne festen Kartoneinband, dafür aber schon von außen sehr "Healthy" daherkommt. Der Button mit dem Werbeslogan von Jamie Oliver "Lerne deinen Darm lieben mit Dr. Megan!" lässt mich schaudern. Lernen wir hier also dieses Buch lieben mit Dr. Grotjahn? Ich kann es vorwegnehmen: ja!

 

Wer meine Rezension zum letzten Buch von Hugh "Täglich besser essen" gelesen hat ahnt bereits, wie skeptisch ich "Ratgeberbüchern" gegenüber stehe. Hier ist der einzig wissenschaftliche Ansatz für mich: viele Bücher, viele Quellen, dann erst glauben und dazu fehlt mir einfach die Zeit. Meinen Dr. habe ich schon gemacht, einer reicht, ich will nicht auch noch Ernährungswissenschaften studieren (bzw. würde ich schon aber siehe oben; keine Zeit). Was auch gleich die Frage aufwirft, worin der werbewirksame Titel von Frau Megan kommt? Lesen wir also mal los.

 

Ich schlage den Buchband mit extra Einklappseite auf und finde mich in einem Einstiegstest zu meiner persönlichen Darmgesundheit wieder. Fragen nach Sodbrennem, Medikamenten, Unverträglichkeiten und meiner Zufriedenheit führen zu einer Wertung, deren Min- und Max-Werte 0 und 20 sind. 0 bedeutet alles super. 20 "Handlungsbedarf". Laut Auswertung müsste ich einfach so weiter machen wie bisher, aber das Buch verspricht auch "Anleitung zum Erhalten der Darmgesundheit", also weiter geht es.

 

Nicht direkt in der Vita, welche nach der Einleitung zur australischen Autorin im Kapitel "Meine Geschichte" umrissen wird, finde ich im Internet weitere Angaben: Frau Rossi arbeitet am Kings College in London, hat als Ernährungsberaterin für das Australische olympische Schwimmteam gearbeitet (Quelle: hier) und "The Gut Health Docter" gegründet. 49 Publikationen runden das Ganze ab.

 

Im Buch geht es nach der Einleitung in verschiedenen Kapiteln weiter: In "Kennen Sie ihren Darm" geht es um Grundlagen und die eigene Situation, "Die Welt der Mikroben" ist sehr spannend zu lesen, wenn auch wieder viele schon bekannte Grundlagen enthalten sind und weiter geht es über verschiedene Beschwerdeformen, einem Extrakapitel für den Reizdarm (tolle Infos!) und abschließend in Kapitel 8 "In der Küche".

 

Es bleibt bei dieser Rezension nun keine Möglichkeit, auf alles in diesen Kapiteln einzeln einzugehen und trotzdem ich mich als sehr grundinformiert, biologisch und wissenschaftlich bewandert fühle, kann ich das Buch ja auch nur nach der Art und Weise, wie geschrieben wird bewerten und nicht, ob alles darin "stimmt oder nicht". Leider gibt es hier dann auch den einen Abzug an Bewertungspunkt: es fehlen mir die Quellenangaben!

 

Das letzt Kapitel wird dann für mich als Foodbloggerin noch einmal sehr spannend: Rezepte für den gesunden Darm. Hier gibt es viel auszuprobieren, was aber meist auch schon bekannt ist, wenn man sich für Zubereitungsarten, Zero Waste, Moderne Küche u.a. interessiert. Fermentiertes Gemüse, Probiotisches, der Porridge-Baukasten, das kennen wir Zuhause schon. Dazu kommen aber wieder ein paar neue Tipps & Tricks und allerorten eine schöne Zusammenfassung des bereits erlernten. Schön sind die Rezepte allemal, wobei mich ein Popkorn mit Zimt als "ballaststoffhaltiger Nachmittagssnack bei Süßhunger" nun nicht vom Hocker haut - außerdem echt jetzt - Mais als gesund zu bringen? Die nachgebackenen Kracker gelingen gut, Beschreibung und Zutatenliste passen.

 

Alles in allem ist das Buch denen zu empfehlen, die sich einmal wirklich mit ihrer Darmsituation auseinander setzten wollen und noch nicht über sehr viel Wissen dazu verfügen. Routinierte Darm-Kenner werden hier gute Zusammenfassungen und auch spannende "Tests" und viel Online-Zusatzmaterial finden, aber vielleicht nicht so viel Neues. Schreibstil und Aufbau des Buches begeistern aber trotz allem. Und wie immer gibt es kein Schwarz.Weiß, zu Mc D. werde ich auch in Zukunft wieder mal fahren.

BUCHWERTUNG

Nachgekochte Rezepte

Dreierlei Kracker, S. 243

 

Auf Amazon KAufen

LESEPROBE

Angaben zum Buch

Megan Rossi

Eat Yourself Healthy

Rezepte, Übungen, Lifestyle

Alles für ein darmfreundliches Leben

Südwest Verlag

Originalverlag: Penguin Books Ltd

Paperback , Klappenbroschur, ca. 304 Seiten,

19,5 x 23,7 cm

ISBN: 978-3-517-09980-4

Erschienen am  29. März 2021

 

TrANSPARENZ & QUELLEN

Das Kochbuch "Eat Yourself Healthy" von Dr. Megan Rossi wurde mir für diese Rezension kostenfrei vom Südwest Verlag zur Verfügung gestellt. Es fand keine Vergütung dieses Artikels statt. Der Text zur Rezension basiert auf meiner eigenen Bewertung und wurde nicht mit dem Verlag abgestimmt. Quellen Bilder & Zitate: Verlag.

 

Die mit einem Sternchen* gekennzeichneten Produkte und das Buchcover führen per Link zu Amazon (siehe auch im IMPRESSUM unter "Affiliatelink"). Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.


Kommentare: 0