· 

Schwarzbrot mit viel Körnern

SCHWARZBROT MIT VIEL KÖRNERN

 

Dieses Brot ist megalecker geworden, leider habe ich nur die falsche Form genommen und daher ist es nicht sehr rechteckig, sonder ziemlich platt. Beim Einfüllen dachte ich schon, Kathrin, nimm die andere, danach wollte ich aber nicht mehr umfüllen und nun sieht es auf den Bildern eben so aus, wie zu sehen. Macht aber nichts, denn das Rezept ist es auf jeden Fall Wert, aufgezeichnet zu werden.

 

Hautbestandteil ist bei diesem Brot Zeit, vor allem für das Ansäuern der Körner, lies also die Zubereitung einmal ganz durch, damit Du den Fertigstellungstermin des Brotes gut planen kannst. Dann genieß es, denn es ist ganz herrlich saftig und lecker, dieses Schwarzbrot mit vielen Körnern.

 

SCHWARZBROT MIT VIEL KÖRNERN

 

Rezept für ein Brot in einer Kastenform mit ca. 750 ML Volumen

 

für die gesäuerten Körner:

350 g Roggenkörner

100 g Sauerteig vom Roggen

300 ml Wasser

6 Tage Einweichzeit

 

für den Teig:

die gesäuerten Roggenkörner, abgegossen, Flüssigkeit aufbewahrt,

250 g Roggenvollkornmehl

200 g Roggenschrot

80 g Zuckerrübensirup

2 TL Salz

100 ml lauwarmes Wasser + das saure Wasser je nach Teigkonsistenz

 

6 Tage Einweichzeit für die Körner

3h Teigruhe am Backtag

Ober- und Unterhitze 160°C, Backzeit ca. 50 Minuten

 

SCHWARZBROT MIT VIEL KÖRNERN

 

1. Bereite die gesäuerten Körner vor, in dem Du die Zutaten in eine Schüssel gibst, gut durchrührst und dann abgedeckt an eine nicht zu warmen Ort, und auch nicht in den Kühlschrank stellst. Wir haben es bei uns im Keller bei ca. 18°C gut hinbekommen, die Körner zum Säuern zu bekommen, ohne das sie umgekippt oder ekelig geworden sind. Rühre sie täglich um.

 

2. Nach 5-6 Tagen sollten sie einen angenehmen, gut säuerlichen Geruch verströmen und weich sein. Gieße die Flüssigkeit von den gesäuerten Körnern erstmal in einen separaten Behälter um und gib dann alle anderen Zutaten zu den Körnern und vermenge sie zu einem Teig. Danach gibst Du soviel saure Flüssigkeit dazu, dass die Masse feucht reißend vom Löffel geht und nicht zu trocken ist. Dann stellst Du sie 3 Stunden abgedeckt an einen warmen Ort.

 

3. Heize den Backofen vor. Fette eine Kastenform (ca. 750 ml) aus und bemehle sie. Gib dann den Teig in die Form und streiche ihn mit einem nassen Pinsel oder Teigschaber gerade. Ab in den Ofen für 50 Minuten, es können auch 60 sein, je nachdem. Das Brot klingt hohl, wenn es fertig ist. Lass es dann ein paar Minuten in der Kastenform auskühlen, bevor Du es dann ohne Form auf einem Gitter ganz abkühlen lässt. Das Brot schmeckt nach einer Nacht im Brotkasten am besten.

 

Lass es Dir schmecken. Sei glücklich!

 

SCHWARZBROT MIT VIEL KÖRNERN

 

Die mit einem Sternchen* gekennzeichneten Produkte auf den Blogseiten und in den Artikeln führen per Link zu Amazon (siehe auch unten und im IMPRESSUM unter "Affiliatelink"). Wenn Ihr den Link verwendet und dann bei Amazon den Artikel oder etwas anderes bestellt, bekomme ich dafür einen kleinen Obolus zur Unterstützung meiner Blogarbeit. Für Euch kostet es keinen Cent mehr. Vielen Dank dafür!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0