Schokoladenbrownies mit Walnüssen

SCHOKOLADENBROWNIES MIT WALNÜSSEN

 

Dieses Rezept ist der Sonntagsklassiker, wenn keine besonderen Zutaten benötigt werden sollen, im Haus sind und der Schokoladenjieper trotzdem riesengroß. Eier, Butter und Schokolade haben wir nämlich immer im Vorrat und der Teig ist sehr schnell herzustellen und gelingsicher. Wahlweise können die besten Walnüsse von Ömi dazu. Die haben wir gestern besucht und eine große Menge der diesjährigen Ernte mitbekommen, hach. Die neuen Nüsse sind immer sehr besonders und ich freue mich, diese gleich auch mal in diesen Brownies frisch zu probieren.

 

SCHOKOLADENBROWNIES MIT WALNÜSSEN

 

Rezept für eine Form von ca. 20 x 20 cm

 

100 g Butter

200 g Valrhona Schokolade (70%)

3 Eier

200 g Mehl

2 EL Kakaopulver

170 g braunen Zucker

100 g gemahlene Mandeln

4 EL Milch

1/2 TL Vanillepulver

1 TL Backpulver

1/2 TL Zimt

nach Bedarf: gehackte Walnüsse, z.B. 50 g

 

Ofen auf 160°C Ober- und Unterhitze, Backzeit ca. 30 Minuten

 

SCHOKOLADENBROWNIES MIT WALNÜSSEN

 

1. Heize den Backofen vor und fette die Backform gut ein. Du kannst Sie auch mit Backpapier auslegen. Falte dieses dann gut in die Form, damit so wenig wie möglich knitterige Ränder entstehen.

 

2. Schmelze die Butter in einem Topf oder in Deinem Cook Processor und darin dann die Schokoladen-Pellets. Lass das ganze wieder abkühlen.

 

3. Gebe alle trockenen Zutaten bis auf die Nüsse (optional) in eine Schüssel und verrühre sie gut. Jetzt verquirlst Du in einer anderen Schüssel die Abgekühlte Schoko-Butter-Masse mit einem Ei nach dem anderen. Danach gibst Du portionsweise die Mehlmischung dazu. Am Ende folgen soviel Esslöffel Milch, dass ein zäh reißender Rührteig entsteht. Je nachdem verbrauchst Du nicht alle Milch oder nimmst noch 1-2 EL hinzu. Am Ende rührst Du kurz die gehackten Nüsse ein, die Du aber auch weglassen kannst.

 

4. Streiche die Masse in die vorbereitete Form und gebe sie auf der 2. Stufe von unten in den Ofen, ca. 30 Minuten sollten reichen, da es ja Brownies sind. Die dürfen von innen ja auch etwas glibschig sein.

 

4. Lass die Form abkühlen, danach kannst Du den Teig in rechteckige oder quadratische Stücke Deiner Wunschgröße schneiden und mit Puderzucker zum Servieren bestreuen. Die Brownies halten sich gut, falls sie nicht vorher gegessen wurden, in einer Keksdose bei Zimmertemperatur.

 

Lass es Dir schmecken. Sei glücklich!

 

SCHOKOLADENBROWNIES MIT WALNÜSSEN

Kommentar schreiben

Kommentare: 0